50er Jahre Helmut Magg Schrank

Preis: 760,00 Euro

Design: Helmut Magg, 1950er Jahre
Hersteller: Deutsche Werkstätten, Deutschland (zugeschrieben)

Der Entwurf dieses schmalen, ausdrucksstarken Schranks wird nach Online-Recherchen dem Architekten Helmut Magg zugeschrieben. Helmut Magg (1927-2013) absolvierte von 1941 bis 1944 eine Schreinerlehre. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs studierte er ab 1946 an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Josef Hillerbrand Innenarchitektur. Ab 1952 war er freischaffend für WK und die Deutschen Werkstätten tätig.

Der Schrank ist in Französisch-Nussbaum furniert. Der obere Schrankteil steht frei, nur an zwei Punkten fixiert auf der unteren Platte. Innenliegend gibt es zwei Einlegeböden. Ohne diese Einlegeböden, mit einer Bohrung durch die Rückwand für Kabel könnte der Schrank auch gut einen mittelgroßen Flachbild-Fernseher „verstecken“.

Der Schrank wurde gereinigt, das Holz geölt. Kleine Furnierschäden wurden ausgebessert bzw. retuschiert. Die Einlegeböden mit einem neuen Filzversehen. Bis auf unauffällige Gebrauchsspuren ist der Schrank nun wieder in einem guten, wohnfertigen Zustand.

Abmessungen
Breite: 100 cm
Tiefe: 
40 cm / 25 cm
Höhe: 162,5 cm

Speditionsversand
Deutschland: 80,00 Euro
EU & Schweiz: Preis auf Anfrage