50er Jahre Schank und Bücherregal

50er Jahre Nussbaum Schrank

Verkauft

Design: unbekannt, 1950er Jahre
Hersteller: unbekannt, Deutschland

Der schmale, ausdrucksstarke 50er Jahre Nussbaum Schrank ist in Französisch-Nussbaum furniert. Der obere Schrankteil steht frei, nur an zwei Punkten fixiert auf der unteren Platte. Innenliegend gibt es zwei Einlegeböden. Ohne diese Einlegeböden, mit einer Bohrung durch die Rückwand für Kabel könnte der Schrank auch gut einen mittelgroßen Flachbild-Fernseher „verstecken“.

Der Schrank wurde gereinigt, das Holz geölt. Kleine Furnierschäden wurden ausgebessert bzw. retuschiert. Die Einlegeböden mit einem neuen Filz versehen. Bis auf kleine Gebrauchsspuren ist der Schrank nun wieder in einem guten, wohnfertigen Zustand.

Interessant zu wissen: Als Furnier werden 0,5 bis 8 mm dicke Blätter aus Holz bezeichnet, die durch verschiedene Säge- und Schneideverfahren vom Stamm abgetrennt werden. Das Wort Furnier wurde im 16. Jahrhundert dem französischen fournir (bestücken, beliefern) entlehnt. Es bezeichnete den Vorgang, weniger wertvolles Holz mit edleren dünnen Holzblättern zu belegen. Die einfachen Furniere werden in der Regel durch Schälen von Rundholz erzeugt (Schälfurniere). Für dekorative Oberflächen kommen auch gemesserte, selten gesägte Furniere zum Einsatz (Messerfurniere bzw. Sägefurniere).
Furniere werden vor dem Verarbeiten meist zu Furnierdecken (Fixmaße) gefügt, so dass das Aufbringen auf eine Platte in einem Schritt erfolgen kann. Dazu werden die einzelnen Furnierblätter beschnitten und dann entweder auf Stoß geleimt oder mit einem zickzack-förmig verlaufenden Leimfaden vernäht.

Maße

Breite: 100 cm
Tiefe: 40 cm / 25 cm
Höhe: 162,5 cm

Speditionsversand

Deutschland: 80,00 Euro
EU & Schweiz: Preis auf Anfrage