Set Hartmut Lohmeyer Teak Stühle für Wilkhahn

Verkauft

Design: Hartmut Lohmeyer
Modell: 476 A
Produktion: 1960-1963
Hersteller: Wilkhahn, Deutschland

Die schönen wie bequemen Stühle wurden von Hartmut Lohmeyer Ende der 1950er Jahre entworfen. Lohmeyer hatte an der Technischen Hochschule Karlsruhe bei Egon Eiermann Architektur studiert und zwei Jahre an der späteren Alexandria-Universität in Kairo unterrichtet. Als freier Architekt und Möbelgestalter entwickelte er in den 1950er und 1960er Jahren für Wilkhahn vor allem Möbel für den Wohnbereich.

Das von Wilkhahn 1960-1963 produzierte Modell 476A ist ein schönes Beispiel für das dem zeitgeistigen scandinavian-modern entsprechende deutsche Nachkriegsdesign.
Das Gestell der Stühle ist aus massivem Teakholz, das Rückenteil aus Teak-furniertem Schichtholz.

Die Stühle wurden gereinigt, die Gestelle geölt, die Rückenlehne angeschliffen und wieder versiegelt. Die Sitzpolster wurden neu gepolstert und anschließen mit einem Bute-Wollstoff in vier verschiedenen Brombeertönen neu bezogen. Die Stühle sind jetzt in einem sehr guten, wohnfertigen Zustand.

Abmessungen
Breite: 60 cm
Höhe: 80 cm
Sitzhöhe: ca. 45 cm

Speditionsversand
Deutschland: 80,00 Euro
EU & Schweiz: Preis auf Anfrage