Lohmeyer Schrank Teak Wilkhahn

Lohmeyer Schrank Teak Wilkhahn

Preis: 1680,00 Euro

Design: Hartmut Lohmeyer, 1959
Hersteller: Wilkhahn, Bad Münder am Deister, Deutschland

Dieser Schrank ist selten zu finden. Tatsächlich habe ich ihn vorher noch nie gesehen, und bei einer Online-Recherche auch nur ein einziges Mal im Archiv eines holländischen Möbelhändlers gefunden. Der Schrank ist Teil einer kleinen Möbelserie, bestehend aus Schränken und Tischen, in diversen Größen die der Architekt Hartmut Lohmeyer Ende der 1950er Jahre für den Bad Münder Möbelhersteller Wilkhahn entworfen hat.

Die Möbel dieser Serie wurden in unterschiedlichen Hölzern und mit verschiedenen Versiegelungen produziert. Der hier angebotene Schrank ist aus zwei wunderbar kontrastierenden Hölzer, Teak und Eiche konstruiert. Die Deckplatte, Seitenteile und Türfronten sind in einem schön gemaserten, dunklen, rötlich warmen Teakholz furniert. Die Einfassung ist dagegen aus einem goldgelben Eiche-Vollholz geformt. Die Schrankbeine sind ganz leicht, eigentlich nur aus einer bestimmten Perspektive betrachtet nach außen ausgestellt. Sämtliche Kanten sind leicht abgerundet.

Die Front des Schranks wird durch 3 Türen aufgeteilt. Einer Doppeltür und einer Einzeltür. Hier etwas Besonderes: Es sind (wie sonst üblich) keine Türscharniere zu sehen. Die Scharnierstifte sind bei diesem Schrank in die Tür versenkt und drehen sich nach oben und unten in das Gestell. Die Türen werden über einen Schlüssel als Griff geöffnet und verschlossen. Innen ist der Schrank in zwei Segmente aufgeteilt. Diese jeweils noch mal durch 3 Einlegeböden unterteilt. Der Schrankinnenraum ist Eiche-furniert. Die soliden, aus Tischlerplatte gefertigten Einlegeböden ebenfalls.

Ich werde in Kürze ein kleines Sideboard aus dieser Serie anbieten können. Meine Kollegin im Neoraum, Siglinde von Designklassiker.berlin kann in Kürze einen Schreibtisch aus dieser Serie anbieten.

Der 1923 geborene Hartmut Lohmeyer, Sohn eines Theologieprofessors, hatte an der Technischen Hochschule Karlsruhe bei Egon Eiermann Architektur studiert und später zwei Jahre an der späteren Alexandria-Universität in Kairo unterrichtet. Als freier Architekt und Möbelgestalter entwickelte er ab den 1950er Jahren für verschiedene Hersteller Möbel für den Wohnbereich. Zu seinen bekanntesten und begehrtesten Entwürfen zählt sicherlich das 1954 für Wilkhahn entworfene Sessel und Sofa Programm 400.

Zustand

Der Schrank wurde gereinigt. Um die durch Sonnenlicht leicht verblasste Holzmaserung wieder anzufeuern sowie kleinen Bestossungen und Kratzer abzumildern, wurde die gesamte Holzoberfläche vorsichtig angeschliffen. Abschließend wurde das Holz wieder mit einem seidenmatt-glänzendem Hartöl versiegelt. Der obere, linke Regalboden hat einen alten Wasserrand auf der Stellfläche.

Maße

Breite: 176 cm
Tiefe: 42 cm
Höhe: 155 cm

Speditionsversand

Berlin / Kurier: ca. 50,00 Euro
Spedition deutschlandweit: ca. 130,00 Euro
EU & Schweiz: Preis auf Anfrage