Teak Beistelltisch Peter Hvidt

Teak Beistelltisch Peter Hvidt

Preis: 990,00 Euro

Design: Peter Hvidt & Orla Mølgaard Nielsen, 1956
Serie / Modell: Minerva, FD 515/50
Hersteller: France & Son, Hillerod, Denmark

Das Couchtisch Modell FD 515 wurde 1956 von Peter Hvidt & Orla Mølgaard-Nielsen entworfen und vom dänischen Hersteller France & Son in den 1960er Jahren produziert.

Der Tisch ist aus massivem Teakholz gefertigt. Er verfügt über eine zusätzliche Ablage unterhalb der Hauptplatte. In den Teakholzring der unteren Platte ist eine geflochtene Ablage aus Schilfrohrgeflecht eingefasst. Die Ablage wird von kleinen mit den Tischbeinen verbundenen Messingstäben getragen. Das Schilfrohrgeflecht ist in einem exzellenten Zustand und bildet eine stabile und attraktive Ablagefläche. Die 4 konischen Tischbeine sind in die Tischplatte eingeschraubt. Der Tisch ist unterseitig mit einer Hersteller-Markierung versehen.

Über Designer und Hersteller

Peter Hvidt (1916–1986) und Orla Mølgaard-Nielsen (1907–1993) sind zwei äußerst einflussreiche Persönlichkeiten in der Geschichte des dänischen Designs. Beide waren ausgebildete Architekten. Orla Mølgaard-Nielsen vertiefte seine Studien im Fachbereich Möbel der Königlichen Akademie der Schönen Künste unter der Anleitung des dänischen Meisters Kaare Klint. 1944 gründeten die beiden das Hvidt & Mølgaard Studio, das sie bis 1975 gemeinsam leiteten. Das Unternehmen war ein Pionier auf dem Gebiet des Möbeldesigns und der Architektur.

France & Daverkosen / Son wurde 1948 vom britischen Geschäftsmann Charles France und seinem dänischen Partner Eric Daverkosen gegründet. In den Anfangsjahren hieß das Unternehmen France & Daverkosen. Charles‘ Sohn James trat 1957 in das Unternehmen ein, was zur Namensänderung in France & Son führte.

1952 zog das Unternehmen in seine neue Fabrik in Hillerod, etwa zwanzig Meilen nordwestlich von Kopenhagen.

Das Unternehmen war Vorreiter des modernen dänischen Designs und wurde zum Inbegriff der modernen dänischen Ästhetik. France & Son verfügten über eine beachtliche Liste von Designern, die Arbeiten für sie produzierten, und die sich wie das Who-is-Who des damaligen Designs liest, darunter Arne Vodder, Grete Jalk, Peter Hvidt und Orla Molgaard Nielsen, Inger Klingenberg, Finn Juhl, Ole Wanscher und Greve Sigvard Bernadotte und Edvard & Tove Kindt Larsen.

1967 wurde France & Son an den dänischen Designer Poul Cadovius verkauft. Das Unternehmen firmierte noch einige Jahre unter dem Namen France & Son, bevor Cadovius das Unternehmen in Cado umbenannte.

Restauriert

Sämtliche Holzoberflächen wurden gereinigt, vorsichtig angeschliffen und abschließend wieder mit einem Hartöl versiegelt. Der Tisch ist nun wieder in einem sehr guten Zustand mit minimalen Gebrauchsspuren.

Maße

⌀ 99 cm
Höhe: 51 cm

Versand

Berlin / Kurier: ca. 40,00 Euro
Spedition deutschlandweit: 100,00 Euro
EU & Schweiz: Preis auf Anfrage