Wilhelm Renz Beistelltisch Satztische 50er Jahre

Wilhelm Renz Beistelltisch Satztische 50er Jahre

Preis: 590,00 Euro

Design: Rex Raab, 1950er Jahre
Hersteller: Wilhelm Renz KG, Böblingen, Deutschland

Ein äußerst hochwertig gearbeitetes Set Beistelltische in Kirschholz, entworfen vom britischen Architekten und Designer Rex Raab für den deutschen Hersteller Wilhelm Renz KG.  

Die aus massivem Kirschholz gesägten Tischbeine und die Zargen der Tischplatten sind in einem höchst dekorativen, pentagonalen Querschnitt ausgeführt. Die Tischplatten sind beidseitig Kirschholz furniert.

Rex Raab gestaltete die Satztische nach der von ihm vertretenen anthroposophischen Lehre im Sinne, das Formen in der Natur den Naturgesetzen folgen und deren Inhalte vermitteln sollen. Stilmerkmale der anthroposophischen Architektur sind Symmetrie, gerundete und sowohl organische als auch geometrische Formen.

Rex Raab (1919-2004) studierte ab 1931 Architektur in London. 1935 wurde er Mitglied der Anthroposophischen Gesellschaft und betrieb von 1936 bis 1939 Plastikstudien am Goetheanum in Dornach. Raab wirkte als Werklehrer an der Freien Waldorfschule Stuttgart – der ersten Waldorfschule – und entwarf Möbel z. B. für die Möbelfabriken Wilhelm Renz und Erwin Behr.

Die Holzoberflächen der Tische wurden komplett abgezogen und von der mit den Jahren grau gewordenen Lackschicht befreit. Abschließend wurde das Holz wieder mit einem Hartöl versiegelt.

Maße

Breite: 64 cm / 56 cm  / 47 cm
Höhe: 52 cm / 50 cm / 47 cm
Tiefe: 38 cm

Versand

Berlin / Kurier: ca. 20,00 Euro
Post-Versand deutschlandweit: 30,00 Euro
EU & Schweiz: Preis auf Anfrage